blaugelbe-Pferdefitness
balancierte Pferde = glückliche Reiter



 Equikinetic®

 

In der Equikinetic® longieren wir das Pferd in Innenstellung auf einer 8-Meter-Quadratvolte mit einem Zeitsystem. Dieses effektive Muskelaufbauprogramm ist für alle Pferde geeignet: Sport- und Kutschpferde trainieren Kraft und Ausdauer, das Reha-Pferd kann wieder Muskulatur aufbauen, das Jungpferd wird optimal auf das Tragen des Reitergewichts vorbereitet, das Seniorpferd beweglich gehalten, und unser "Freizeitpferd", dem wir ständig alle guten Eigenschaften abverlangen, kann dank gleichmäßiger Muskulatur viele Jahre gesund erhalten werden.

Equikinetic ist vergleichbar mit isokinetischem Training und verhilft Ihrem Pferd an den richtigen Stellen Muskulatur aufzubauen und sich gerade zu richten, was wiederum muskuläre Dysbalancen ausgleicht und somit daraus resultierende Krankheiten verhindert. Ihr Pferd bekommt die nötige Kraft den Reiter gesünder tragen zu können.

 

 


 

 

 

 Dualaktivierung®


 basiert darauf Hufschlagfiguren aus der klassischen Reitkunst mittels blau-gelben Gassen und Pylonen sichtbar zu machen. Das macht es einfacher diese nachzureiten.Die Übungen werden abwechselnd im ständigen Wechsel von links nach rechts geritten.Das Pferd lernt dabei den Reiter auszubalancieren,gleichmäßige Muskulatur aufzubauen und gerade zu werden.

Longiert werden abwechselnd lösende, versammelnde und koordinierende Übungen durch einen Parcours longiert.

Beides fördert Balance, Balance der Gehirnhälften, Koordination und Hinterhandlastung und verbessert schließlich die Rittigkeit.

 

 

 

 

Cavaletti Gasse sehr effektiver Longierparcours

 gerittene Dualaktivierung auch am Geitner Kappzaum möglich             


 

 

 

 

 

 

 Longe-Walking®

 

Das Pferd wird durch die Dualgassen an der Doppellonge, ähnlich dem Fahren vom Boden aus, gearbeitet.Auf das Gebiss wird aus Rücksicht auf das empfindliche Pferdemaul verzichtet. Longe-Walking hat den Vorteil gegenüber dem Longieren, das hier viele Rechts- Links Wechsel vorhanden sind. Zudem wird beim Longe-Walking, als Alternative zum Reiten, der Rücken nicht belastet.Koordination, Balance und Konzentration werden gefördert, das Vertrauen ,welches das Pferd dem Longenführer entgegenbringen muss,wird vertieft.


Equi Classic Work®

Wir arbeiten das Pferd im Zeitsystem mit Kappzaum und Zügel an der Hand durch einen aus blau-gelben Gassen und Pylonen gelegten Parcours.Es sind die Basics der klassischen Arbeit an der Hand, worauf man dann die höheren Lektionen aufbauen kann. Im Parcours wechseln biegende, versammelnde und lösende Übungen ab. Sie bestehen aus Volten, Geradeaus, Rückwärts und Übertreten. Das Pferd wird gymnastiziert, baut Muskulatur auf, wird geradegerichtet und lernt über den Rücken zu gehen, es lernt Selbsthaltung.


Equiplace®

Ruhe ist für das Pferd die beste Belohnung.
Aber hinter dem vermeintlichen Abstellen in einem kleinen eigezäumten Bereich, steckt weit mehr als nur, dass das Pferd stillstehen lernt. Das Pferd lernt in seinem Equiplace Ruhe zu finden. Ein Platz der Sicherheit bietet. Angefangen wird bei null. Das Pferd muss erst verstehen welche Bedeutung ein Equiplace für es hat. Adrenalin runter-Lerneffekt rauf.

Positionsarbeit/Fahnenarbeit
Am Anfang steht immer die Arbeit an der Basis! Positionsarbeit („Wer bewegt wen?“)
ist die Voraussetzung für jedes gut funktionierende Training.Denn nur wenn die Position des Menschen gegenüber dem Pferd geklärt ist, ist ein vertrauensvolles und effektives Miteinander möglich.Mensch und Pferd werden ein Team.
Die Fahnenarbeit ist sehr vielseitig einsetzbar: Lockerung der Halsmuskulatur, Mobilisierung der Kopfgelenke, bis hin zur Traumatherapie z.Bsp. Hufschmied oder Verladen.


Die blau-gelben Trainingsmethoden ermöglichen den Pferden ein schnelleres Hin- und Herschalten der beiden Gehirnhälften. Gesehenes und Erlerntes kann schneller verarbeitet werden. Ständige rechts/links Wechsel, Biegen, Geraderichten und Konzentration verhelfen dem Pferd, Balance und Bewegungskoordination zu verbessern und seine Hinterhand zu aktivieren. Durch gesteigertes Körperbewusstsein reagiert das Pferd in Stresssituationen gelassener, verbessert seinen Muskelzuwachs und wird schließlich rittiger.
Die Trainingsmethoden sind, unabhängig von der Reitweise, für alle Pferde geeignet - vom Shetty bis zum Kaltblut - für den Youngster ebenso wie für das Freizeitpferd, das Turnierpferd oder das Seniorpferd.